Alles neu macht der September – Vereinsgründung

Aus der Bürgerinitiative „Dialog Heidekrautbahn“ wird der Verein „Dialog Heidekrautbahn e.V.“

Schildow, Am Abend des 30. August 2021 haben sich die Sprecher der Bürgerinitiative „Dialog Heidekrautbahn“ im Kastanienhof in Schildow getroffen, um eine Neukonstellation für die kommende Zeit auf den Weg zu bringen. Aufgrund des hohen Zuspruches seitens der Bürger unserer Gemeinde und Nachbargemeinden sowie der in der Zukunft zu bewältigenden Aufgaben haben Sie sich entschieden die Bürgerinitiative in einen gemeinnützigen Verein umzuwandeln. 

Es freut uns, Ihnen mitzuteilen, dass am 30. August 2021 von den Gründungsmitgliedern Daniela M. Jahnke, Dennis Hentschel, Ivo Hantel, Jan Oertner, Patrick Schumann, Sven Wroblewski und Thomas Stawitzke der Verein „Dialog Heidekrautbahn e.V.“ gegründet worden ist.

Der neue Vorstand besteht aus Herr Patrick Schumann (Vorsitzender), Sven Wroblewski (stellv. Vorsitzender) und Thomas Stawitzke (Kassenwart). Herr Jan Oertner wird  als Kassenprüfer die Finanzen im Blick haben und Herr Dennis Hentschel weiter die Öffentlichkeitsarbeit voranbringen. 


§ 3 Zweck des Vereins (Ausschnitt aus der Satzung)

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Umwelt- und Emissionsschutzes sowie der Landschaftspflege entlang der Stammstrecke der Heidekrautbahn (Strecke 6501) zwischen dem Bahnhof Wilhelmsruh (Berlin) und dem Bahnhof Basdorf (Brandenburg). 

Der Satzungszweck wird verwirklicht u. a. durch die enge Begleitung von Infrastrukturprojekten zur Sicherung der naturschutzrechtlichen Belange wie Erhaltung von Naturschutz- und FFH-Gebieten als auch emissionsbedingter Belastungen für die Natur und die Anwohner entlang der Strecke. Die Begleitung erfolgt durch aktive Mitarbeit in Ausschüssen der Gemeindevertretung z.B. als sachkundige Anwohner, Informationsveranstaltungen für Einwohner, Prüfung von Gutachten und Planungen durch Fachexperten z.B. im Rahmen von Planrechtsverfahren und aktive Teilnahme an Planrechtsverfahren sowie der Zusammenarbeit mit anderen anerkannten Naturschutzverbänden.

Neben der spezifischen Förderung des Umweltschutzes entlang der Stammstrecke der Heidekrautbahn bringt sich der Verein in weitere umwelt- und emissionsschutzrechtliche Belange in Zusammenhang mit der infrastrukturellen Entwicklung der Gemeinde Mühlenbecker Land ein.


Wir freuen uns auf die künftige Arbeit und grüßen mit „bahnfrei“.


Eure Bürgerinitiative „Dialog Heidekrautbahn“
und Euer künftiger Verein „Dialog Heidekrautbahn“ e.V. i.G.


sowie der neue Vorstand
Patrick Schumann, Sven Wroblewski, Thomas Stawitzke

Eine Antwort auf „Alles neu macht der September – Vereinsgründung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.