Die Heidekrautbahn kommt…. heißt es im Mühlenspiegel.

Was ist nun wichtig zu wissen und auf was werden wir uns einstellen müssen?

Der Mühlenspiegel ist ein kommunales Blatt, welches mit viel Liebe und Hingabe der Presseabteilung des Mühlenbecker Land angefertigt wird und ein breites Themenspektrum beinhaltet. Dies soll kein Bashing Artikel werden, nur möchten wir einige Anmerkungen zum Artikel über die Heidekrautbahn schreiben. 

Der Artikel: https://www.muehlenbecker-land.de/muehlenspiegel/2022_09/30/

Wir haben uns die Einleitung auf Seite 30 angesehen und analysiert. 

„Die Heidekrautbahn kommt…. heißt es im Mühlenspiegel.“ weiterlesen

Am Ziel vorbei – setzen, sechs!

Oder auch: „So beschummelt man die Bürger kosteneffizient um ihren Lärmschutz!“ 

Ein hartes Urteil wurde uns für das erstellte Schallschutzgutachten der NEB/Peutz bestätigt und quittiert. Es hat sich gelohnt, eine unabhängige fachgutachterliche Stellungnahme zur Untersuchung der betriebsbedingten Schallimmissionen im Planfeststellungsverfahren zur Reaktivierung der Stammstrecke der Niederbarnimer Eisenbahn zu beauftragen.

„Am Ziel vorbei – setzen, sechs!“ weiterlesen

Spendenaufruf: Überprüfung des Schall- und Emissionsgutachtens

Gemeinsam für die Bürger entlang der Stammstrecke der Heidekrautbahn

Liebe Freunde und Freundinnen des Dialog Heidekrautbahn e.V.,

seit mittlerweile über dreieinhalb Jahren befassen sich Mitglieder des Dialog Heidekrautbahn e.V. (früher Bürgerinitiative Dialog Heidekrautbahn) mit der Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn und ihren Folgen. Wir kämpfen seither für die Belange der Bürger sowie der Umwelt. In diesen mehr als drei Jahren konnten wir viel erreichen.

Jetzt aber geht die Arbeit erst so richtig los und seit einigen Wochen sind die Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren veröffentlicht. Nun beginnt die eigentliche Aufarbeitung des Projektes, wie es die NEB plant.

„Spendenaufruf: Überprüfung des Schall- und Emissionsgutachtens“ weiterlesen

Planfeststellungsverfahren der Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn

Es geht in die letzte Runde und die Daten sind bereits veröffentlicht.

Wir haben hier die Informationsquellen der Auslegungen in Berlin und Brandenburg zusammen getragen. Die Einwendefrist endet am 07.10.2022 um 24:00 Uhr.

Berlin hat die Einwendefrist des Planfeststellungsverfahren der Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn auf den 14.10.2022 verlängert. Dies gilt jedoch nicht für Brandenburg! In Brandenburg endet die Einwendefrist am 07.10.2022.

Leider wird dies teilweise falsch kommuniziert bzw. interpretiert.

„Planfeststellungsverfahren der Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn“ weiterlesen

Alles neu macht der September – Vereinsgründung

Aus der Bürgerinitiative „Dialog Heidekrautbahn“ wird der Verein „Dialog Heidekrautbahn e.V.“

Schildow, Am Abend des 30. August 2021 haben sich die Sprecher der Bürgerinitiative „Dialog Heidekrautbahn“ im Kastanienhof in Schildow getroffen, um eine Neukonstellation für die kommende Zeit auf den Weg zu bringen. Aufgrund des hohen Zuspruches seitens der Bürger unserer Gemeinde und Nachbargemeinden sowie der in der Zukunft zu bewältigenden Aufgaben haben Sie sich entschieden die Bürgerinitiative in einen gemeinnützigen Verein umzuwandeln. 

„Alles neu macht der September – Vereinsgründung“ weiterlesen

Was haben die NEB und die Gebrüder Grimm* gemeinsam?

Um die Pointe gleich vorweg zu nehmen, beide erzählen Märchen. 

Bis jetzt beruft sich die NEB in allen Veranstaltungen auf ihre Konzessionsurkunde mit dem Recht die Stammstrecke der Heidekrautbahn zu reaktivieren. Diese Konzessionsurkunde von 1900 gilt für sie als Bau- und Betriebserlaubnis für die Stammstrecke der Heidekrautbahn. 

„Was haben die NEB und die Gebrüder Grimm* gemeinsam?“ weiterlesen

Ausschuss Heidekrautbahn im Mühlenbecker Land

Nachdem die letzte Ausschusssitzung wegen „mangelnder Themen“ ausgefallen war, fand diese nun am 28. Januar 2021 statt. Die kurze Tagesordnung ohne Anträge ließ aber auch dieses Mal nichts Gutes erwarten. 

Die Sitzung wurde auf Grund der hohen vorhandenen Infektionen in Oberhavel richtigerweise online durchgeführt. Nach fast einem Jahr Corona, Home-Office und Home-Schooling waren die Erwartungen hoch, die abgelieferte Leistung jedoch mehr als ungenügend. Nicht nur der neue Vorsitzende des Ausschusses (Hr. Schwarzer, Freie Wähler) kam mit seiner Technik nicht klar, auch andere Ausschussmitglieder haderten mit der Digitalisierung. Die Verwaltung versuchte zu helfen wo es ging, hinterließ aber auch kein gutes Bild. Wer das miterlebt hat kann nachvollziehen, warum wir als Gemeinde beim Thema Digitalisierung der Verwaltung und Schulen meilenweit hinterherhinken.

„Ausschuss Heidekrautbahn im Mühlenbecker Land“ weiterlesen